Beinzerstörung mit Valantis Dokos

Von veröffentlicht am 26.05.2017 Allgemein, Studioreports noch keine Kommentare

seite kleinSonntag, 21. Mai 2017, Vitalis Hagen. Endlich war es endlich soweit. das schon lange geplante Training mit dem internationalen Topathleten Valantis Dokos wurde schmerzhafte Realität. Doch dazu später mehr. Valantis ist einer der besten Schwergewichtler, die wir in Deutschland haben. Er steht kurz vor dem Gewinn der Pro-Card um dann ins Profilager zu wechseln. Das Potential dafür hat er sich in unzähligen Trainigseinheiten Zentimeter für Zentimeter draufgepackt. Wir trafen uns im Vitalis Hagen eines der besten Studios weit und breit. An dieser Stelle noch einmal besonderer Dank an Inhaber Patrick Presse für die Gastfreundschaft. Mit von der Partie war mein Freund, Athlet und Trainingspartner Hussein Kassem. Es wurde mein härtestes Training aller Zeiten und das will nach 30 Jahren im Bodybuilding-Geschäft etwas heißen! Beine waren angesagt – und Schmerzen. Valantis trieb uns von Übung zu Übung, keine Rücksicht auf Verluste, keine Rücksicht auf den Schmerz. Wir trainierten nach dem MTUT System.  Zum Schluss konnten wir kaum noch laufen, so fertig war die Muskulatur. Danke für dieses grandiose Erlebnis, das ich treffend nur Beinzerströrung nennen kann.  Valantis, du bist ein toller Mensch und als Athlet ein Vorbild für unseren Sport. Einfach Klasse!!! Bilder vom Trainig seht ihr unten in der Galerie.

Weiter geht es bald mit der Vorstellung meiner Partnerin für das Paarposing in der Herstsaison. Lasst euch überraschen.

Euer Willi

Tags:

Sag mir deine Meinung

(Notwendige Felder sind mit * markiert. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.)